Dr. Boris Handorn

Partner

München

T +49 89-20 80 77 63-60
boris.handorn@simmons-simmons.com

Download V-cardVisit LinkedinPDF

 

Expertise

Boris Handorn ist Rechtsanwalt und auf die produkthaftungsrechtliche Beratung sowie auf regulatorische Fragestellungen im Zusammenhang mit Medizinprodukten spezialisiert.

Im Bereich Produkthaftungsrecht verfügt Boris Handorn über langjährige Erfahrung bei der Beratung von Unternehmen aus den Bereichen Life Sciences, Automotive, Maschinenbau und Elektrotechnik.

Neben dem Produkthaftungsrecht berät er zu einem breiten Spektrum von Themen im Medizinprodukte- und Arzneimittelrecht, darunter zu ausgelagerten Prozessen einschließlich OEM-PLM-Verhältnissen, internationaler Vertragsgestaltung in der Liefer- und Vertriebskette sowie umfassend zur Implementierung der Europäischen Medizinprodukte- und IVD-Verordnungen (MDR/IVDR) in der Medizintechnikindustrie. Weitere Schwerpunkte bilden die regulatorische Beratung bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten, Kooperationen im Gesundheitswesen sowie im Bereich Digital Health.

Alle erweitern
Ausgewählte Mandate
  • Vertretung eines US-amerikanischen Herstellers von Implantaten in Produkthaftungsprozessen nach Produktrückruf
  • Beratung eines Medizinprodukte- und Pharmakonzerns zu regulatorischen und haftungsrechtlichen Fragen im Bereich Digital Health/Telemedizin
  • Beratung eines internationalen Life-Sciences-Konzerns zur Implementierung eines internationalen Qualitätsmanagementsystems
  • Beratung eines pharmazeutischen Unternehmens zum Betrieb von Biobanken in Deutschland
  • Beratung eines weltweit führenden Life-Sciences-Konzerns im Bereich Medizinprodukte, u.a. zu medizinischer Software und Arzneimittelapplikatoren
  • Vertretung von Zulieferern in der Automotive-Industrie im Rückrufregress sowie in kommerziellen Auseinandersetzungen mit OEMs
  • Vertretung eines Elektromotorenherstellers in einem komplexen Produkthaftungsverfahren vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.
Profil

Boris Handorn studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin sowie Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin und promovierte zu einem Thema aus dem Bereich der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit.

Boris Handorn ist Lehrbeauftragter für Medizinprodukte- und Arzneimittelrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Forschungsstelle für Medizinrecht, sowie Dozent für Medical Device Regulatory Affairs (Produkthaftung und Marktüberwachung) an der Universität Augsburg. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Forschungsstelle für Medizinprodukterecht der Universität Augsburg und Assoziiertes Mitglied im Arbeitskreis Recht des BVMed (Bundesverband Medizintechnologie).

Boris Handorn hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und Seminaren und publiziert zu aktuellen Fragestellungen aus den Bereichen Arzneimittel- und Medizinproduktehaftung sowie zum Medizinprodukterecht. Er spricht Deutsch, Englisch und Kroatisch.